"Veränderung geschieht,
wenn jemand wird, was er ist,
nicht, wenn er versucht, etwas zu werden,
was er nicht ist"
Arnold Beisser

IFS – Inner Family System

Die `innere Familie´ und das `innere Team´ sind nahe Verwandte. Die Arbeit mit dem `inneren Team´ ist mit dem Namen Friedeman Schulz von Thun verbunden. IFS wurde von Richard Schwartz entwickelt. Der IFS-Ansatz ist in kürzester Zeit zu einer der beliebteste und effektivsten Therapiemethoden in den USA und anderswo geworden.

Jeder Mensch besteht aus einer Ansammlung von unterschiedlichen Teilen. „Meine vielen Gesichter“ lautet ein Buchtitel von Virginia Satir. „Von zwei Seelen, ach, in meiner Brust“, spricht Goethe.  Die Teile unserer Persönlichkeit interagieren miteinander wie Familienmitglieder. Es gibt dominate Teile, schüchterne, ängstliche und viel andere mehr. Alle haben die Absicht dem ganzen System bestmöglich zu dienen. Sie brauchen ein gute Führung, damit ihnen das gelingt. Das ist die Aufgabe des Selbst. IFS ermächtigt das Selbst den inneren Teilen zukommen zu lassen, was sie brauchen.

Die sanfte und kreative Arbeit mit den inneren Teilen ist tiefgehend und berührend. Die Kunst der heilsamen Kommunikation mit den inneren Teilen entlastet, entspannt und verändert das innere System derart, dass langfristige Veränderungsprozesse mit nachhaltiger Wirkung in Gang kommen. Teile-Arbeit in der Praxis ist leicht verständlich und kann zu einem lebenslangen Übungsweg werden, für mich eine spirituelle Praxis.

Nächste Kurzkurse:
16.01.-20.01.2023 Universitätsklinikum Würzburg, mit Pfr. Hartmut Grosch. Auskunft: 0931 201-53572
06.02.-10.02.2023 Diözesan-Exerzitienhaus Leitershofen mit Dr. Gerd Kellner. Auskunft unter 0821 907540

Noch Termine zur Verfügung in meinen Praxisräumen in München und Weilheim zur Einzelbegleitung.
Bei Interesse und Fragen, kontaktieren Sie mich.

IFS- Beraterin/ Coach bin ich seit 2021 mit Abschluss beim IFS Institut München – Systemische Therapie mit der Inneren Familie von Marlene Fellner und Eva Orinsky